Drinks für besondere Anlässe.

Für selbst gemachten Saft als Basis für eigene Limonaden baucht man Holunderbeeren, Johannisbeeren, Kirschen oder was ihr gerade für Beeren zur Hand habt. Und einen Dampfentsafter. Diese Anschaffung lohnt sich jedoch nur, wenn man einen Garten hat und jedes Jahr solche Säfte macht. Vielleicht hat ja eure Oma noch so ein Monstrum im Keller. Bild von RitaE

Meine Lieblingsgetränke sind bekanntlich Wasser und Kräutertee. Klares, kaltes Wasser ohne Kohlensäure. Manchmal aromatisiert mit Minze oder Zitrone, Limetten- oder dünnen Orangenscheiben. Und alle möglichen Tees ohne Zucker.

Bei Anlässen wie einer Geburtstagsfeier, Grillfesten oder einer Kaffeetafel möchte ich jedoch auch mal etwas Besonderes haben. Dafür nehme ich gern hausgemachte Limonaden oder selbst gemachten Maracuja-Eistee. Bei eigener Herstellung kann man bestimmen, wie viel Zucker die Getränke enthalten – oder eben nicht. Ebenso kann man den Zucker durch alternative Süßungsmittel wie Xucker, Reissirup oder Stevia ersetzen.

Alleskönner Zitrone. Bild von sweetlouise

Zitronenlimonade

6 Biozitronen
200 ml Wasser
100 bis 150 g Zucker, je nach Geschmack
Ein paar Stängel Zitronenmelisse

Zitronen abwaschen und von einer Zitrone die Schale von einer Zitrone abreiben. 200 ml Wasser zum Kochen bringen, Zucker und Zitronenabrieb dazugeben, etwas köcheln und dann abkühlen lassen. Fünf Zitronen auspressen und zur Zuckermischung geben. Mit einem feine Sieb abseihen und in eine 0,5-Liter-Flasche mit Bügelverschluss füllen. Zitronenscheiben und Zitronenmelisse extra bereit stellen. Die Limonadenbasis in Gläsern mit Eiswürfeln etwa im Verhältnis 1:4 mit Mineralwasser auffüllen.

Dieses Rezept stammt von Springlane.

Die Limonade kann man auch mit Limetten, Orangen oder Pink Grapefruit zubereiten.

Ingwerlimonade

100 g frischer Ingwer
4 Biolimetten
50 bis 100 g brauner Zucker
Frische Minze

Den Ingwer reiben oder sehr fein schneiden. Ich schäle den Ingwer übrigens nicht, da er mir so aromatischer vorkommt. Schale von einer Limette abreiben, aber nur bei Biolimetten. Alle Limetten auspressen. 200 ml Wasser erhitzen, den Zucker darin auflösen und den Ingwer und den Limettenabrieb eine Weile darin simmern lassen. Mit dem Limettensaft und grob gehackter Minze mischen. Abdecken und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. Am nächsten Tag abseihen, die Limonadenbasis in eine 0,5-Liter-Flasche mit Bügelverschluss geben. Eiswürfel in Gläser füllen und die Limonadenmischung im Verhältnis 1:4 mit Mineralwasser aufgießen. Mit Limettenscheiben und frischen Minzblättern dekorieren.

Bild von Гай Дудка auf Pixabay 


Maracuja-Eistee

Grüner Tee Morgentau, alternativ Grüner Tee Earl Grey
Orangen, frische Minze
Maracuja-Sirup
Eiswürfel

Für vier Personen eine Kanne grünen Tee kochen und nur ganz leicht abkühlen lassen. Er soll frisch gebrüht sein. Hohe Gläser bis oben mit Eiswürfeln füllen. Die Eiswürfel mit Maracujasirup übergießen. Mit dem heißen Tee auffüllen, eine halbe Orangenscheibe und zwei Blättchen Minze dazugeben und sofort servieren.

Statt Maracuja schmecken auch Pfirsich, Grenadine und Orange sehr gut in diesem Tee.

Viele schöne Rezepte für viele Limonaden und alkoholfreie Cocktails – Mocktails genannt – findet man auf der Website von Monin-Sirup. Anstatt frischer Früchte und Zucker kann man aus den über hundert Sirupsorten – von Minze bis Grünen Tee, Basilikum bis Cranberry, Himbeere bis Grenadine – einfach und schnell sehr viele Geschmacksvarianten zaubern. Hier bitte auf den Zuckergehalt achten.

Alle Mengenangaben sind Richtwerte und können je nach Geschmack variiert werden.


Die Beiträge auf dieser Website sind keine wissenschaftlichen Abhandlungen. Ich schreibe hier über meine persönlichen Erfahrungen, äußere meine subjektive Meinung oder gebe Informationen wieder, die im Internet frei zugänglich sind. Keiner dieser Artikel kann einen Besuch beim Arzt oder Therapeuten ersetzen. Bitte nimm professionelle Hilfe in Anspruch, falls du ähnliche Erfahrungen gemacht hast oder glaubst, von einer der erwähnten Erkrankungen betroffen zu sein.


Ich freue mich auf eure Kommentare! Ihr braucht keine E-Mail-Adresse anzugeben und könnt hier anonym posten. Bitte haltet euch an die Nettiquette und bleibt freundlich und respektvoll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kein Heilversprechen

Diese Website dient lediglich der Information und Aufklärung, meine Coaching-Angebote sind keine medizinische oder therapeutische Behandlung. Ich bin professionelle, ausgebildete und geprüfte Life Trust Coachin® und unterstütze gesunde, abstinente Menschen bei ihrer persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung. Ich stelle keine Diagnosen und biete keine Behandlung an, die auf die Heilung von Erkrankungen zielt. Keines meiner Angebote ersetzt den Besuch bei einem Arzt*einer Ärztin, Psychotherapeut*in, Psychiater*in oder Heilpraktiker*in. Ich gebe keinerlei Heilversprechen ab.